Propriozeptive Einlagen

Propriozeption ist die körpereigene Wahrnehmung von Gelenk- / Muskel-/ Gliederstellung im Raum. Im Stand und auch bei Bewegung reguliert der Körper so "automatisch"  die Körperhaltung.

 

Ist die Eigenwahrnehmung gestört (Fußfehlstellung/Überbelastung), wirkt sich das als aufsteigende Kette auf die Haltungsmuskulatur aus. Die Folge sind chronische Fehlbelastung  und schmerzhafte Muskelverspannungen.

 

Klassische Einlagen, wie beim Orthopäden rezeptiert, sorgen leider nur für eine passive Fusskorrektur. Die Füsse werden zwar in die richtige Stellung gebracht, es erfolgt jedoch keine Aktivierung der Fussmuskeln. Folge davon ist eine weitere Schwächung der Fussmuskeln und Verstärkung der Problematik auf Dauer.

 

Propriozeptive Einlagen wirken neurophysiologisch auf die Muskelketten des gesamten Körpers. Hierbei werden gezielte Impulse auf die Sinneszellen in den Muskeln gegeben. Muskeln, die eine Fehlwahrnehmung weitergeben, können so "neuprogrammiert" werden. Es kommt zu einer aktiven harmonischen Körperaufrichtung. Muskelverspannungen können sich so auf natürliche Weise lösen.